MEGAN BURTT, 16. Nov 2016

2016_11_16_megan-burtt_kwadrat

 

Megan Burtt spielt geschmeidig mit Worten und Melodien in größter Leichtigkeit, als wäre es ihr in den Schoß gelegt worden.

Mit ihrem neuen Album im Gepäck haben „Megan Burtt & The Cure for Love“ die Indie Amercicana Rock Welt im Sturm erobert. 2015 spielten sie unter anderem im legendären RedRock Amphitheater ein Konzert, bei dem soe vom Colorado Symphony Orchestra begleitet wurden und tourten durch ganz USA und Europa.

Die Zeitschrift „Guitar World“ beschreibt die Bandleaderin Megan Burtt als „pulsierend, kraftvoll und lieblich“. Beim Rocky Mountain Folk Fest, dem Kerville Festival und dem Westword Festival wurde sie zum „Songwriter oft he Year“ erkoren. Megan Burtt & The Cure of Love liefern eine Liveshow ab, die einfach jeden gefangen nimmt und in eine Welt aus Pop, Roots, Rock und Rhythmus mit einfühlsamen Balladen und unwiderstehlichem Rock entführt.

Wir sind super gespannt auf Megan Burtt und freuen uns auf einen einmaligen Abend im kwadrat!

Mittwoch, 16.11.2016, 20 Uhr
Kwdarat
Blücherstr. 51
40477 Düsseldorf

 

Eintritt Frei! (Reservierung wird empfohlen!)

 

 

weitere Videos auf Youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCrE2c_6Tove06gM3njZJDcQ

FROGCODILE, 10. Nov 2016

2016_11_10_frogcodile_oreillys

— Die Band FLINTE fällt wegen Ladehemmungen leider aus! —

Frogcodile

Die Kreuzung aus einem klebrigen Amphibium und einem gefährlichen Reptil? Das scheint ebenso skurril wie bedrohlich und doch irgendwie vertraut. Was es tatsächlich mit der mysteriösen Kreatur auf sich hat, offenbart sich regelmäßig auf der Bühne.

Das Wuppertaler Quartett um Ausnahme-Gitarrist und Frontmann Dennis Kresin strotzt nur so vor Spielfreude und setzt auf ausdrucksstarke Songs mit ausgeklügelten Arrangements. Eine mitreißende Mixtur aus Funk und Progressive Rock  mündet in eingängige Melodien mit ausgefallener Rhythmik. Der geschaffene Sound bewegt sich spielend über Rock, Pop, Funk und Fusion und bringt eine auf dem Papier scheinbar unvereinbare Mischung von Einflüssen wie „Red Hot Chili Peppers“, „King Crimson“ und „Radiohead“ in Einklang.  Im Juni 2015 wurden Frogcodile als eine der Top 5 Nachwuchs Bands bei „WDR2 – Für eine Stadt“ auserwählt. Kurz darauf veröffentlichten sie ihr erstes Studioalbum „Frogcodile“.

Mit aufgetankter Spielfreude machen sich die Wuppertaler auf und sind bereit für die Ohren der Republik. Am Donnerstag, den 10.11.2016 im O´reilly´s in Soloformation

Dennis Kresin   – Vocals / Lead Guitar

 

Donnerstag, 10.11.2016, 20 Uhr
O´Reilly´s Irish Pub
Mutter-Ey-Str. 1, 40213 Düsseldorf

Eintritt frei!
(Reservierung empfohlen)

Hier der YouTube Kanal mit allen Videos von Flinte:
https://www.youtube.com/channel/UCMg6-j-T6FTpfjbX1839t9g/feed

 

 

ECHO ME, 02. Nov 2016

2016_11_02_echo-me_csikos

 

Jesper Braee Madsen ist der dänische Musiker hinter ECHO ME. Jesper wuchs umgeben von Feldern und Wäldern auf, in denen er oft musizierte. Im Alter von 10 Jahren schrieb er seinen ersten Song mit Texten von Bruce Springsteen, Simon and Garfunkel und anderen Künstlern aus der Plattensammlung seiner Eltern.
Im Jahr 2011 erschien in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Noah Rosanes das Debutalbum „Echo Me“, aus dem die Single „Left from the fire“ direkt nationalen Radio-Airplay erhielt.

Echo Me kündigte seine Wohnung und ging für ein Jahr auf Tour – durch Deutschland, Holland, England, Frankreich, Spanien bis in die USA – und spielte bis heute mehr als 100 Konzerte. Ergebnis seiner Tour war neben der Erfahrung auch noch ein Plattendeal, ein Auftritt bei Balcony TV über den Dächern NewYorks und ein Überfall in Barcelona.

Nach der Tour landete Echo Me in Berlin, wo er die Lieder für sein nächstes Album „Towards the Sunset“ schrieb, in dem es über Reisen, das Verlassen seiner Liebsten und dem Streben nach dem Lebenstraum handelt.

Wir freuen uns auf ECHO ME im wundervollen Restaurant zum Csikos!!! Das wird ein schöner Abend – garantiert!

Mittwoch, 02.11.2016, 20 Uhr
Restaurant Zum Csikos
Andreasstr. 7-9
40213 Düsseldorf

Eintritt Frei!
(Reservierung empfohlen)

https://www.youtube.com/user/Echomemusic
https://www.facebook.com/echomemusic/

 

Havington & special guest: Ver-ité (Duo), 22.10.2016

2016_10_22_havington

HAVINGTON –  www.facebook.com/havingtonband

Das junge Bremer Trio Havington besteht aus den beiden Sängern Malte, Luka und dem Schlagzeuger Tom. Maltes einfühlsame Stimme und sein energiegeladenes Songwriting formt zusammen mit den Melodien und Rhythmen seiner beiden Mitspieler eine höchst einprägsame Form des Akustik-Indiepops.

Kennen lernten sich die drei Musiker noch in der Schule und nahmen nun nach ein paar ersten kleinen live-Erfahrungen ihre erste EP mit dem Titel “Curiosity” auf. Dieser ist sowohl namensgebend für die erste Single als auch für das einende Lebensgefühl der drei u-20 jährigen: Neugier.

 

Samstag, 22. Oktober 2016, 20 Uhr
Schwan Restaurant
Frankenstr. 1
Düsseldorf Derendorf

Eintritt frei!

 

Platz reservieren unter: 0211 393113 oder
http://www.opentable.de/schwan-in-derendorf

 

MOE & bastofalan, 19.10.2016

ACHTUNG: Georg Zimmermann fällt aus. Dafür spielen aber diese Herren:::

MOEhttp://moe-music.de/
Gefühlvolle und gleichzeitig mitreißende Melodien, persönliche Texte, eine Akustikgitarre deren Stecker auch mal aus dem Verstärker gezogen werden darf und eine unverkennbare Stimme, die direkt ins Herz geht – das ist Moe.

Seine Musik ist jedoch weit mehr als ruhige Gitarrenklänge. Die sind natürlich auch dabei, doch obendrein trifft Moe mit seiner Musik genau die Stelle, an der Singer/Songwriter-Sound zu Pop und Pop zu Folk wird. Mal allein mit seiner Gitarre, mal unterwegs mit Band sorgt Moe für nie wieder still stehende Füße und eine allgemeine Mit-Mach-Atmosphäre im Raum.

bastofalan – www.facebook.com/bastofalan/
Was macht man, wenn man nach Paderborn zieht um Popmusik zu studieren? Genau, man grüdet eine Band oder macht alleine Musik. Genau das passierte bei bastofalan aka. Jan Kalter. Mit seiner Band Hooraysun hat er bereits vor einigen Monaten bei «stadtklang» gespielt und uns alle restlos begeistert. Jetzt kommt er mit seinem Soloprojekt  bastofalan zurück – mit seinem unverwechselbar melancholisch-rauhen Gesang mit, gepaart mit viel folkig rockigen Westerngitarrensound und einfach nur Energie pur!

Gepaart mit etwas Blues und Indie-Rockpop ergibt das einen Cocktail, der alle Zuhörer sofort in seinen Bann zieht und umhaut. Lange Rede kurzer Sinn, man muss ihn gehört haben.

 

Mittwoch, 19.10.2016, 20 Uhr
Kwadrat
Blücherstr. 51
Düsseldorf Pempelfort

Eintritt frei!


Unbedingt Platz reservieren 
unter: 0211 36184063 oder
http://www.kwadratgmbh.com/reservierung.html

 

Brett Newski, 13.10.2016

2016_10_13_Brett Newski

BRETT NEWSKI – http://brettnewski.com/
Job weg, Freundin weg, Band weg. 2011 lief es nicht gut für den Songwriter Brett Newski. Kurzentschlossen packt er seine sieben Sachen und kauft sich ein One-Way-Ticket nach Bangkok. Was folgt ist eine 6-monatige Reise durch Thailand, Vietnam und die Philippinen. Immer dabei – seine Gitarre.
Er spielt unzählige Konzerte in den unmöglichsten Locations. Er wird sogar engagiert, die Musik für eine Tampon-Werbung zu schreiben. Genug Geschichten hat Brett Newski also zu erzählen. American Folk Armageddon ist das dritte Album Newskis, der mittlerweile wieder in Amerika lebt. Musikalisch angesiedelt sind die Songs irgendwo zwischen Frank Turner, Violent Femmes und Jake Bugg. Newskis Lieder sind Punk-Stücke im Folk-Gewand. Das ist nicht neu, aber ziemlich gut.

Nach einer kleinen , aber sehr erfolgreichen Clubtour im April diesen Jahres unterzeichnete Brett Newski einen Plattendeal mit dem deutschen Label Make My Day Records aus Düsseldorf. Das im Mai in Amerika erschienene Album, “American Folk Armageddon”, wurde nun deutschlandweit am 28. November veröffentlicht.  Der Rummel um den hochtalentierten Freund amerikanischen Post-Punk steigt und so spielte er kurzfristig auf diversen Festivals in Deutschland und der Schweiz.

Brett`s Album „American Folk Armageddon“ wurde in den wichtigsten deutschen Musikmagazinen vorgestellt, ein Artikel im deutschen Rolling Stone folgt im Februar.

Die Vorliebe für coole, straighte Sounds der 1990er Jahre, ob Mudhoney, Violent Femmes, oder die Lemonheads, hört man seinem Acoustic Punk / Indie Rock deutlich an und er lebt es ! Seine Shows sind immer lebendig, manchmal ungestüm und wild, und sehr humorvoll und manchmal radikal ! Watch out !

 

13. Oktober 2016 / 20 Uhr
O´Reilly´s Irish Pub
Mutter-Ey-Str. 1
Düsseldorf Altstadt

Eintritt Frei!

 

 

Durch & Durch, 05.10.2016

2016_10_05_Durch & Durch

DURCH & DURCH – www.durchunddurch.com

Das soll Pop sein? Melodien, Texte, Groove und Lebensgefühl – Das soll Pop sein!

Pop kann intelligent sein ohne unverständlich zu werden, kann frei sein ohne „Indie“ zu sein und kannMelodien ohne Autotune produzieren. Deswegen bieten Durch&Durch an, worauf sie gerade Lust haben. Nicke dazu mit dem Kopf, denk nach oder raste total aus: Pop darf alles!

In den eindeutig vom deutschen Hip-Hop inspirierten Strophen bringen Durch&Durch ihre Message rüber und die rockigen Refrains laden zum mitsingen ein. Auf Klischees wird dabei gerne verzichtet. Anstatt die gleichen Geschichten zu erzählen wie alle, setzen Durch&Durch auf Wortspielereien, freie Assoziationen und nicht zuletzt auf die Power von überzeugend gespielter Musik. Auf Pathos haben die vier Jungs keine Lust. Im Mittelpunkt steht bei ihnen immer der Spaß: Spaß am Basteln, am Konstruieren und Experimentieren. Dabei hört es bei der Musik nicht auf. Pop bedeutet bei Durch&Durch, dass alles rund um die Band mit der gleichen Liebe zum Detail erstellt wird. Sei es eins der aufwendigen Musikvideos, die Lichtshow bei Livekonzerten oder Fotos und der alltägliche Social Media Content. Diese Menge an Ideen bleibt nicht unbemerkt: Im letzten Jahr wurden ihre Songs mehrfach bei regionalen und überregionalen Radiosendern gespielt (WDR2, NEWS 89.4), belegten Top-Plätze bei Internet-Videoplattformen (ESC-Vorentscheid, Rise.TV, Musikkritik.tv, Soundvlog) und katapultierten die Jungs von Durch&Durch auf die Bühne des Happiness-Festivals, wo sie neben Bands wie Jennifer Rostock, Bosse und K.I.Z. spielten.

 

Mittwoch, 05.10.2016
Zum Csikos
Andreasstr. 7-9
Düsseldorf Altstadt

Eintritt frei!

 

Platz reservieren unter: 0211 54479212